WeQ

Bildungsforscher und Zukunftsforscher, Lehrende und Lernende jeglichen Alters, Unternehmen und Stiftungen, Politik und Zivilgesellschaft – alle erkennen inzwischen die immense, ja zukunftsentscheidende Bedeutung der Zukunftskompetenzen.

Wie wir diese von Kita bis Hochschule und Aus- bis Weiterbildung konkret vermitteln und lernen, erarbeiten wir beim EduAction Gipfel gemeinsam.

  • Der erste Bildungskongress, der sich umfassend und ganzheitlich der für unser aller Zukunft wichtigsten Bildungsfrage widmet: Wie lernen wir neben Wissen und Fachkompetenz die immer bedeutsameren agilen Zukunftskompetenzen (WeQ Skills/Future Skills/21st Century Skills) und wie gelingt die Transformation dorthin?
  • Der erste Bildungskongress, der – mit allen Teilnehmern – eine praktische Wiki-Plattform für Zukunftskompetenzen entwickelt – von der alle gleichzeitig stark profitieren.
  • Der Bildungskongress, auf dem serienweise Pioniere für gelingende Zukunftskompetenzen-Bildung und Akteure aus allen Bereichen des Lernens und Vermittelns zusammenkommen und miteinander lernen – weil nur so eine neue Qualität des Erfahrungsaustauschs entsteht.
  • Der Bildungskongress, auf dem die praktischen Herausforderungen bei der Umsetzung der Zukunftskompetenzen durch innovative Formate bearbeitet werden.

Die Homepage des EduAction Bildungsgipfel 2018 ist nun online.

Die überregionale Programmleitung liegt beim WeQ Institute, unterstützt durch ein Kuratorium von herausragenden Bildungsinnovatoren und -pionieren: Peter Spiegel, Prof. Ulrich Weinberg, Margret Rasfeld, Prof. Wilfried Schley, Prof. Dr. Gerald Hüther, David Diallo, Dr. Helga Breuninger, Prof. Dr. Günter Faltin, Marianne Obermüller und Markus Stegfellner.